Naturbeobachtungen in der Region Uelzen

Vögel, Insekten, Säugetiere, Pflanzen und mehr

Treffer 16 bis 30 von 116 in 29359 Meldungen
Sortiert nach Datum (alt → neu)

DatumNeueOrtPersonTitel

Mo, 08.05.2006 – 19:55 Uhr

Weißstorch, Bekassine, Gr. Brachvogel, Braunkehlchen

Die 24 Teilnehmer der von mir geleiteten NABU-Exkursion
durch die Seewiesen konnten u.a. einen Trupp von
8 Weißstörchen, 2 Bekassinen, 1 Gr. Brachvogel, 2 Kiebitze, 2 Feldschwirle, 2 Nachtigallen, 13 Braunkehlchen, 2 Steinschmätzer, 1 Wiesenpieper, einige
Schafstelzen, mehrere Sumpfrohrsänger sowie eine Gruppe von ca. 50 Dohlen beobachten. Zeit: 19 h bis 21 h!

Bodenteicher Seewiesen

Karl-Heinz Köhler

Sa, 27.05.2006 – 10:35 Uhr

Ortolan, Heidelerche, Gr. Brachvogel

Im Bereich der Feldmark Abbendorf sangen ein Ortolan
und eine Heidelerche. Über einer mit Mais (noch sehr kurz) bestellten Ackerfläche zwischen der Straße nach
Langenbrügge (L 270) und der Bahnlinie nahe Lüder balzte
ein Gr. Brachvogel. An der Bahnlinie saß wieder eine
Grauammer auf der Leitung.

Feldmark Abbendorf-Lüder

Karl-Heinz Köhler

Mo, 05.06.2006 – 06:45 Uhr

Großer Brachvogel

2 Gr. Brachvögel (nicht erkennbar ob ein Paar) rufen auf Ackerflächen nw Bomke und fliegen nach 1 Std. in Richtung Niederung bei Heuerstorf

NW Bomke

Lars Wellmann

Mo, 26.03.2007 – 17:45 Uhr

Kiebitz und Wiesenpieper

Ein Kiebitzpaar zeigte Revier- und Balzverhalten. An mehreren Stellen waren Wiesenpieper beim Balzflug zu sehen. Den Gr. Brachvogel suchte ich vergebens.

Bodenteicher Seewiesen

Karl-Heinz Köhler

Mi, 20.06.2007 – 22:00 Uhr

Bekassinen, Wachtel, Wiesenralle, Brachvogel

2 balzende Bekassinen, 1 x etwas Nord-östlich des kleinen Waldes mit der Graureiherkolonie, 1 x etwas Nord-östlich des Zwergbirkenwaldes. Mind. 1 rufende Wiesenralle, ebenfalls im Bereich zwischen dem Wald mit der Graureiehrkolonie und dem Zwergbirkenwald. Ebenfalls dort ruft eine Wachtel.Am 21.06. (vormittag) rufen die Bekassinen. Die Wiesenralle ist wieder zu hören, ausserdem sehe ich 2 Brachvögel. Brachvögel habe ich im März und April nicht gesehen oder gehört - weder in den Seewiesen, noch in den Lüderwiesen und Langenbrüger Moor. War aber nur je 1 Tag in Bodenteich.Ansonsten sind u.a. Feldschwirle und Sumpfrohrsänger zu hören.Langenbrügger Moor: Teichhuhn in der Kieskuhle, 1 auffliegende kleine Ente im Langenbrügger Moor, wahrscheinlich Krickente; 1 rufender Kranich, 1 Neuntöter, 1 rufende Wachtel im Randbereich. In diesem Jahr habe ich im Langenbrügger Moor keine Kiebitze gesehen. Früher gab es immer einige Brutpaare im Randbereich der Wiesen und Äcker.

Langenbrügger Moor, Bodenteicher Seewiesen

Hans Wilhelm

Mi, 29.08.2007 – 16:00 Uhr

Großer Brachvogel

Um 16 h waren ziemlich laut die Zugrufe eines (?) Großen Brachvogels zu hören. Wegen der hohen Bäume war leider nichts zu sehen.

Böddenstedt, Ortheide

Karl-Heinz Köhler

Fr, 07.03.2008 – 12:20 Uhr

Gr. Brachvogel, Kiebitz, Graureiher

Neben 3 Kiebitzpaaren, die sich schon territorial verhielten, 1 Nebelkrähe und vielen Wiesenpiepern erfreute mich der Balzflug eines Gr. Brachvogels. In der Graureiherkolonie wird schon gebrütet.

Bodenteicher Seewiesen

Karl-Heinz Köhler

So, 29.06.2008 – 18:15 Uhr

Gr. Brachvogel, Bruchwasserläufer, Dunkler Wasserläufer

Langsam wird es auf den Schlammflächen des Wasserspeichers interessant. Gegen 18.00 gesellten sich 7 Gr. Brachvögel zu den dort bereits rastenden 6 hinzu. 20 min später flogen alle 13 nach Westen ab. Außerdem: 5 Flußuferläufer, 6 Bruchwasserläufer, 6 Flußregenpfeifer, 2 Dunkle Wasserläufer, 30 Kiebitze, 24 Lachmöwen, 26 Krickenten. In der Jarlitzer Feldmark ein Paar Kraniche.

Wasserspeicher Stöcken

Lars Wellmann

Di, 15.07.2008 – 08:30 Uhr

Limikolen

Heute folgende Arten auf den Schlammflächen des Wasserspeichers: 1 Gr. Brachvogel, 6 Grünschenkel, 5 Kampfläufer, 15 Bruchwasserläufer, 2 Waldwasserläufer, 8 Kiebitze, 34 Lachmöwen, 32 Graugänse, die Nilgansfamilie, 16 Krickenten.

Wasserspeicher Stöcken

Lars Wellmann

Fr, 08.08.2008 – 19:30 Uhr

Bekassinen, Gr. Brachvogel, Wachtel u.a.

Am Abend 9 Bekassinen direkt vorm Beobachtungsstand bei nun gutem Licht. Die Doppelschnepfenfrage vom Morgen erledigt sich auch schon wegen der Schnabellänge, die ja deutlich zu sehen war. Die Vögel wirken einfach recht groß neben den jetzt zahlreichen Wasserläufern. Mindestens 150 Limis auf der Fläche, jetzt auch zwei Gr. Brachvögel darunter, >30 Lachmöwen und ein Zwergtaucher. Eine Wachtel schlägt rechts vom Beobachtungsstand wie am Morgen.

Stöcken, Wasserspeicher

Maike Sprengel-Krause

So, 17.08.2008 – 09:30 Uhr

Odinshühnchen, Sandregenpfeifer, Kampfläufer, Gr. Brachvogel, Silberreiher...

zw. 9.30 und 12.00 Uhr Das Odinshühnchen ist in S und SO optimal zu beobachten, sehr agil, meist in Ufernähe schwimmend, wirkte zunächst weiß wie SK, bei höher stehender Sonne aber wohl doch JK. Ein Sandregenpfeifer ad.m.PK, ein Silberreiher,jeweils mind. 150 Kiebitze, 10 Bruchwasserläufer, 5 Rotschenkel, 3 Waldwasserläufer 2 Dunkle Wasserläufer, 3 Grünschenkel, 3 Flussuferläufer, 2 Kampfläufer, 5 Gr. Brachvögel, 2 Zwergtaucher, 15 Nilgänse, 12 Krickenten, 1 Löffelente, ein Wiesenpieper, 2 Schafstelzen. In der Umgebung ein Raubwürger, 27 Kraniche, 5 Kolkraben, ein (noch) unbestimmter Adler fliegt von N zügig nach SO, rasch an Höhe gewinnend außer Sicht.

Stöcken, Wasserspeicher

Sprengel, Freese, Horn

Mo, 01.09.2008 – 09:30 Uhr

Zwergstrandläufer,Kampfläufer, Gr.Brachvogel.....

2 Zwergstrandläufer, 2 Alpenstrandläufer, 1 Bruchwasserläufer, 1 Grünschenkel, 2 Flussregenpfeifer, 14 Kampfläufer, 4 Gr.Brachvögel, 1 Bekassine, >50 Krickenten, zig Kraniche in der Umgebung

Wasserspeicher Stöcken

Sprengel-Krause, Sprunck u.zwei Ornithol. aus Fassberg

Di, 16.09.2008 – 07:30 Uhr

Kranich,Graugänse,Brachvogel

Um 6.30 (Dämmerung, 11 Grad, bewölkt) 61 Kraniche stehen im Wasser und 40 Graugänse schwimmen im flachen Wasser, ca. 20 Brachvögel brechen rufend auf und fliegen nach Norden ab. Um 6:45 fiegen 42 Kraniche in zwei Gruppen nach Norden, 19 weitere Kraniche bleiben und fliegen 5 Minuten später nach Osten Richtung Maisacker. Die 40 Graugänse fliegen um 7 Uhr ebenfalls in Richtung Maisacker. Außerdem waren noch einige Enten und Limikolen zurückgeblieben. Klaus Pailer hat diese Beobachtungen zusammen mit mir gemacht.

Wasserspeicher Stöcken

Peter Block

Mi, 17.09.2008 – 06:30 Uhr

Kranich,Graugans,Brachvogel, Kiebitz

Gering bewölkt,abnehmender Vollmond, zeitweise etwas Nebel, 8 Grad.57 Kraniche, 21 Brachvögel,40 Graugänse, 11 Kiebitze und einige Enten und kleine Limikolen rasten im flachen Wasser. 6:40 die Brachvögel brechen in Richtung N auf, 6:50 5 Kraniche fliegen in Richtung O, 6:55 21 Kraniche fliegen in Richtung N, 6:59 22 Kraniche folgen, 7:00 9 Kraniche fliegen in Richtung O der aufgehenden Sonne entgegen.

Wasserspeicher Stöcken

Peter Block

Fr, 19.09.2008 – 13:50 Uhr

Waldwasserläufer, Bruchwasserläufer, Sandregenpfeifer, Bekassine, Graugans, Kranich, Raubwürger, Gr. Brachvogel

Am 19.09.08 zwischen 18.10 und 19.25 Uhr konnten wir am Stöckener Wasserspeicher folgende Beobachtungen machen: 1 Zwergtaucher, 3 Krickenten, ca 6 Sandregenpfeifer, ca 10-12 Alpenstrandläufer, 11 Bekassinen, mind 1 Waldwasserläufer, mind. 1 Bruchwasserläufer, 1 Raubwürger. Gegen 19.15 Uhr fliegen 20 Große Brachvögel ein. Zahlreiche Fledermäuse von mind. 2 verschieden großen Arten kreisen über dem Wasserspeicher und dem angrenzenden Gehölz. Insgesamt 26 Graugänse fliegen über den Speicher hinweg und rasten in der Jarlitzer Feldmark. Dort rasten auch 51 Kraniche, die gegen 19 Uhr aus N eingeflogen kommen. Bis 19.25 Uhr hat sich erst eine Kranichfamilie aus 2 ad. + 2 immat. zur Nachtruhe ins Wasser begeben.

Wasserspeicher Stöcken

Sprengel, Freese